Steuern sparen mit Kunst

Angesichts der anhaltenden Währungs- und Finanzkrise in Europa werden auch Kunstgegenstände als Anlageform immer attraktiver. Sie zählen zum Privatvermögen und ihr Wert wird mit steigender Inflation nicht aufgezehrt. Vor diesem Hintergrund gilt es mal zu schauen, inwiefern der Kunsterwerb im Steuerrecht behandelt wird, sowohl für Privatpersonen als auch für Unternehmen. Im Folgenden werden einige Steuereinspar-potentiale hinsichtlich Einkommens-, Gewerbe-, Umsatz- und Erbschaftssteuer aufgezeigt. Weiterlesen

Eröffnungsparty beim Kunstdetektiv

Eröffnungsparty beim Kunstdetektiv Peter ZachmycViele Gäste kamen, um dem Kunstdetektiv Peter Zachmyc zur Eröffnung seiner Galerie die besten Wünsche auszusprechen, als er mit einer Party am gestrigen Samstag, den 8. Dezember 2012, die neuen Räumlichkeiten in der Rethelstraße 111, in Düsseldorf präsentierte. Mit Sekt und Orangensaft begrüßte er jeden Gast herzlich. Und bei einem leckeren Buffet und interessanten Gesprächen über Bilder und Künstler, über Düsseldorf und die Galerie kamen sich die Besucher näher. Weiterlesen

Ist eine Investition in Kunst sinnvoll ?

Der Kunstdetektiv Peter Zachmyc Kunst als InvestitionDer Kunstdetektiv Peter Zachmyc geht heute der Frage nach, ob speziell in der heutigen Zeit eine Investition in Kunstwerke sinnvoller ist, als beispielsweise in Euro. Und natürlich kommt er zu einem eindeutigen Veto. In seinem Beitrag wird er fünf Gründe vorstellen, die deutlich für eine Investition in Kunstgegenstände, insbesondere in Gemälde sprechen.  Weiterlesen

Der Kunstdetektiv ermittelt: Was ist wertvoller? Ein Barockrahmen oder ein zerrissenes Gemälde?

Heute berichte ich wieder etwas über meine Arbeit als Kunstdetektiv. Diesmal geht es um einen Trugschluss, der fast eine Menge Geld gekostet hätte, weil man die falschen Dinge behalten will.

Kunstdetektiv Peter Zachmyc repariert Riss in einem interessanten Werk von Ernst TaubertSo erging es vor einiger Zeit einer Kundin, die uns einen monströsen Barockrahmen verkaufen wollte – ohne Gemälde drin. Sie war der Meinung, dass dieser Rahmen wertvoll sei. Das war schlichtweg falsch! Diese Rahmen sind so was von aus der Mode, das wir sie z.Zt. zu Hauf verschenken…also, wer einen will, bitte melden…

Weiterlesen

Philips Wouwerman oder nicht? Ein Praxisbericht des Kunstdetektivs Peter Zachmyc.

Ein Gemälde von Philips Wouwerman (1619-1668) habe ich als Gemäldereiniger nicht alle Tage unter meinem Schwamm. Aber war es wirklich ein Philips Wouwermann?

Ein Wouwermann? Leider nicht! Die dargestellte Reiterin trug einen Mantel, der nicht aus der Zeit um Wouwerman stammen konnte.

Erst Reinigungsauftrag, dann Objekt einer spannenden Recherche für den Kunstdetektiv Peter Zachmyc. Der vermeintliche Wouwermann.

Es begann mit einem Reinigungs-TEST-, wie so oft. Der Kunde brachte mir ein Gemälde von Constantin Stoillof, der im Detail noch an anderer Stelle in diesem Blog erwähnt wird. Dieses Gemälde wurde gereinigt. Mit dem Ergebnis zufrieden, brachte er mir ein weiteres Gemälde, welches beim ersten Hinsehen ein Kunstwerk der Meisterklasse sein musste. Auch hier ging es um Reinigung. Da es nicht signiert war, kam zwangsläufig die Frage nach dem Künstler. Philips Wouwerman (1619-1668) war die Antwort und mir wurde etwas mulmig.

Weiterlesen